Nach dem Bürgerbegehren: Die Bürgerbeteiligung nutzen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
die Bürgerbegehren zum IPO sind in allen drei Gemeinden aus verschiedenen Gründen gescheitert. Deshalb werden wir diese nicht mehr weiter verfolgen. Nutzen wir die sich jetzt bietende Möglichkeit der Bürgerbeteiligung!

Auslage der IPO-Unterlagen in allen drei Städten

Vom 29. Juni bis zum 14. August 2020 liegen alle Unterlagen des Bebauungsplanes öffentlich im Pirnaer Stadthaus, im Dohnaer Rathaus, im Heidenauer Bauamt auf der Nordstraße 27 und in der Geschäftsstelle des Zweckverbandes, Breite Straße 4, zur Einsicht aus.
Auch digital stehen alle bisherigen Untersuchungsergebnisse des Zweckverbandes IPO für Interessierte zur Einsicht jetzt online unter www.zv-ipo.de unter dem Punkt „Downloads“ bereit.

Einwendungen gegen den IPO schreiben

Wir sollten nun versuchen, möglichst viele Einwendungen gegen das Bauvorhaben IPO zu schreiben. Dabei möchten wir Sie gern unterstützen! Deshalb arbeiten sich im Moment die Mitglieder der Bürgervereinigung Oberelbe IPO Stoppen durch die umfangreichen Planungsunterlagen des Vorentwurfs zum B-Plan für den Industriepark Oberelbe. 
Sobald vorgefertigte Einwendungen bereit stehen, können Sie diese hier herunterladen.

Infoveranstaltung am Montag, den 6. Juli 2020

Zusätzlich zur gesetzlich vorgeschriebenen Auslage findet am 6. Juli 2020 von 16 Uhr bis 19 Uhr die Möglichkeit statt, mit den Fachplanern des IPO in der Herderhalle Pirna ins Gespräch zu kommen. Auch Mitglieder der Bürgervereinigung IPO Stoppen werden dort anwesend sein.

Der IPO muss und soll nicht sein

Wir danken allen Beteiligten, die sich aktiv im Kampf gegen den IPO einsetzen. Damit leisten Sie einen großen Beitrag für mehr wahre Nachhaltigkeit bei der städtebaulichen Entwicklung der Städte Dohna, Heidenau und Pirna! Im innerstädtischen Bereich gibt es in allen drei Gemeinden ausreichend Raum zur wirtschaftlichen Entfaltung!